Lebst du schon wie eine Sonnenblume?

Was assoziierst du unter dem Begriff der Sonnenblume? An was denkt du, was fällt dir direkt ein? Meine ersten Gedanken an die Sonnenblume sind durchaus positiv. Sie ist gelb und verdeutlicht somit eine kräftig, leuchtende Farbe. Man bringt diese Farbe direkt in Verbindung mit der Sonne selbst. Die Sonne, – etwas schönes, warmes, wohltuendes. Eine Sonnenblume ist eine Blume. Blumen sind toll. Sie blühen, wenn die Sonne scheint. Sie blühen, wenn gutes Wetter ist. Gutes Wetter ist etwas positives, denn dann bekommt man schon von sich aus gute Laune. Blumen duften toll. Man denkt an nichts ekliges oder rümpft die Nase hoch, wenn man an den Duft von Blumen denkt. Und wusstet ihr, dass die Sonnenblume auch den Namen trägt, weil sie sich immer zu der Seite von der Sonne dreht und somit in Richtung Sonne wächst. In die Richtung, wo positives Licht erscheint und sie somit immer den guten, den für sie am hoffnungsvollsten und schönsten Weg wählt. Tust du das genau so und lebst du somit das Leben einer Sonnenblume?

Ich möchte euch keinen Vortrag über die Sonnenblume halten, sondern sie einfach mal als Vergleich nehmen. Es ist nicht leicht, immer den richtigen Weg für sich zu wählen. Vor allem nicht, wenn dieser Weg sich als schön und einfach, aber sich nicht als deine Zukunft heraus stellt. Dein eigener Weg zu deinem Ziel muss nicht durchweg schön und hell erleuchtet sein. Dieser Weg darf einige Steine und Hügel haben, die du wegräumen und bei Seite schieben kannst. Die du selbst überqueren kannst. Die Sonnenblume hat nämlich auch ihre Zeit, an der sie langsam anfängt, den Kopf hängen zu lassen. Und das ist auch okay, wenn du mal deine Zeit brauchst, um wieder Energie zu sammeln. Denn wenn du wieder genug Energie hast, kannst auch du dich wieder der Sonne zuwenden und deinem Ziel entgegen blicken.

Sei wie die Sonnenblume. Folge nicht dem Schatten, sondern wende dich stehts dem Licht entgegen.

Setz dir die Sonne als dein eigenes Ziel. Was möchtest du erreichen? Es können kleine Schritte sein. Zum Beispiel versuchst du deine Schultasche schon Abends vorzubereiten und packst sie nicht stressig morgens schnell zusammen und vergisst sowieso etwas. Es können aber auch weit gestrecktere Ziele sein. Dein Abschluss – eine Körperveränderung – einen guten Job – ein Haus. Es hängt von dir ab, was du erreichen möchtest und wie du deinen Weg zu deiner Sonne gestaltest. Gehst du den einfachen Weg oder nimmst du auch mal Frust, Ärger, Trauer in Kauf um deinen Kopf hängen zu lassen – aber dann wieder Energie tanken zu können? Ich sags dir, wenn du mit ganzem Herzen dahinter stehst, kannst du jede Sonne erreichen, die du möchtest. Du musst nur damit anfangen und dich trotz Regen, nicht davon abbringen lassen.

12 Kommentare zu „Lebst du schon wie eine Sonnenblume?

  1. Hallo Karina,

    sehr schöne und wahre Gedanken. Ich finde den Vergleich des Lebens mit einer Sonnenblume sehr passend. Es ist gut immer nach der Sonne zustreben und dadurch die schweren Zeiten durchhalten zu können, da man das Ziel und das Warum immer wieder vor Augen hat und es auch nicht vergisst.

    Danle für den schönen Beitrag 🙂

    Herzliche Grüße

    Pascale

    Liken

  2. Ein sehr schöner motivierender Post. Mit der Sonnenblume verbinde ich auch Positivität, Wärme und Glück. Ein sehr schöner Vergleich und tolle Bilder 🙂
    Liebe Grüße
    Larissa

    Liken

  3. Ich liebe Sonnenblumen, als Kind habe ich sie selbst eingepflanzt und ihnen beim Wachsen zugeschaut! Sie sind so positiv und bewegen sich, das fand ich als Kind schon besonders. Toller Beitrag.

    Lieben Gruß, Bea.

    Liken

  4. Ein schöner Text! Ich habe mir bisher noch gar keine großen Gedanken zu Sonnenblumen gemacht … wobei ich sie immer schon sehr geliebt habe. Ich versuche mich auch immer dem Licht zuzuwenden und nicht dem Schatten.

    lg
    Verena

    Liken

  5. erstmal Kompliment für die schönen Bilder. Endlich mal Sonnenblumenbilder, die über das bekannte „Sunflower“-Inspo-Bild von Instagram hinaus gehen. Dazu auch noch die tolle Botschaft, die man wirklich im Leben beherzigen sollte. Denn das Glas ist immer halb voll und nicht halb leer 😉

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s